Maria Magdalena: Ostermontag


Puh, waren das anstrengende Stunden und Tage! So viel galt es zu fühlen, zu verarbeiten, zu verdauen … zu halten, zu sehen, zu bezeugen … zu weinen, zu freuen, zu jubeln. Und jetzt ist erstmal Pause. Auch eine Meisterin darf rasten. Auf die Erde legen und ihren Duft einsaugen. Den Körper pflegen, entspannen, regenerieren. Sickern lassen, was da alles passiert ist. Im Inneren wieder so etwas wie Ordnung machen, klären, sortieren, einordnen … und sicher, ganz sicher auch die neue Verbindung zum geliebten Gefährten kultivieren, vertiefen, genießen. Dieser Tage zieht sie sich zurück von der Öffentlichkeit, jetzt ist wieder Inneres angesagt. Erst am Ende der Woche, am Freitag, ist sie wieder in der Öffentlichkeit zu sehen … in ihrer Kraft und in ihrem Leadership … da wird sie dann zu den Jünger*innen sprechen und ihre Herzen zum Guten wenden, diese Ur-Qualität der Migdalah… die Herzen zum Guten wenden! ♥️✨♥️✨♥️ Da wird sie sichtbar im Archetyp der Prophetin! ♥️✨♥️✨

Sharing is caring: Facebook Posting zum Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.