Anrufung von Maria Magdalena


Maria Magdalena

Jahrhundertelang warst du eine verschwundene Frau
Sie haben dich verdreht und verzerrt
Weil du nicht ins Bild gepasst hast
Du warst zu stark, zu klar, zu intelligent, zu weiblich
Du warst zu liebevoll, zu unbeugsam, zu unerschütterlich
In ihren Augen – nicht in meinen

Seit ich dich entdeckt habe
Bist du mir ein Leitstern, ein Vorbild, eine Schwester
Ich wache auf und finde mich in deiner Spur
In deiner Spur, die du uns hinterlassen hast
Die du über die Zeiten hinweg lebendig hältst
Die du uns Frauen zu Füßen legst

Als ebenbürtige Gefährtin sehe ich dich
Nicht besser, schlechter, höher, tiefer
Aug in Aug, Herz in Herz, Hand in Hand
Im Innen wie im Außen, Verbundenheit
So wird Liebe und Mitgefühl lebbar
So wird Friede und Freude möglich

Dein Gefährte ist in unseren Landen überall zu sehen
Doch nun möge deine Zeit kommen
Wir Frauen wollen dich und deine Weisheit erfahren
Verkörpern, integrieren, erweitern, leben
Gib uns den Segen deines Herzens
Weise uns den Weg durch deine Spur

Maria Magdalena

(C) Uli Feichtinger, Juli 2017


Maria Magdalena’s Spur folgen

Workshops

17.-19. Mai 2019 ~ Eupen (Nähe Köln und Aachen) ~ Detailinformationen

24.-26. Mai 2019 ~ Wels (Nähe Linz) ~ Detailinformationen

Online Kurs

Maria Magdalena ~ Ahnin der Cuandera ~ Detailinformationen

eBook

Maria Magdalena ~ Ahnin der Cuandera ~ Detailinformationen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Anrufung von Maria Magdalena