Willkommen im Tempel Traunsee!



Nährender Wellness Tempel

Durch die Corona Pandemie hat sich unser Leben stark geändert: Der Alltag ist nicht so planbar wie zuvor. Für viele von uns sind zusätzliche Herausforderungen aufgetaucht. Wer Kinder und Jugendliche (ggf. inkl. Home Schooling) zu betreuen hat, ist ebenso gefordert wie die Begleitung von alternden oder zu pflegenden Angehörigen. Doch allein schon „der ganz normale Arbeitsalltag“ benötigt neues Verhalten, zusätzliche Vorkehrungen, geänderte Abläufe. Nix ist fix und alles ist anders. Es ist wichtig anzuerkennen, dass wir derzeit zusätzlich gefordert sind. Es ist natürlich und nachvollziehbar, dass wir verunsichert sind, dass wir müder sind als sonst, vielleicht auch gereizter.

Daher haben wir uns entschieden, einen Wellness Tempel anzubieten. Er möge Raum geben für dich und dein Sein. Die Tempelabende mögen eine nährende Auszeit für dich sein. Unser Kreis möge einen Raum bieten, wo alles da sein darf, wo du mal für zwei Stunden loslassen darfst, wo du Kraft tanken kannst. Es möge eine Auszeit ohne Ansprüche und Ambitionen sein. Ankommen – in den Kreis hineinsinken – loslassen – dich selbst spüren – sein.

Damit der Tempel nicht nur nährend, sondern auch sicher ist, ändern wir das Format:

:: Wir halten Abstand.

:: Wir verzichten auf das Singen von Mantren und auf intensive körperliche Bewegung.

:: Für die Berührungsübungen werden wir gemeinsam beim offenen Tempelabend eine Lösung finden. Es gibt mehrere Optionen: Berührungsübungen weglassen, jede Frau schenkt sich selbst Berührung, Berührung zu zweit mit Handdesinfektion und Maske.

Ob wir jeden einzelnen Tempelabend durchführen können, hängt von den jeweils gültigen Verordnungen der Bundesregierung ab. Daher stellen wir für dieses Tempeljahr die Teilnahme um: Die beiden offenen Tempelabende im September und im Februar sind einzeln buchbar. Mit einem 5er-Block sicherst du dir einen Platz an 5 Tempelabenden bis zum 7. Juni 2021. Wenn wir – wie wir es erhoffen! – mehr als 5 Tempel durchführen dürfen, kannst du selbstverständlich zusätzliche Abende bzw. einen weiteren 5er-Block buchen. Insgesamt sind 10 Tempelabende fixiert. So hoffen wir, dir sowohl Kontinuität wie Flexibilität zu bieten!

Die Tempelgruppe stellt
kein psychotherapeutisches Angebot dar.


Termine der Tempelabende:

Der Frauentempel findet jeweils Montag abends von 19 bis 21 Uhr statt:

Mo., 28. Sept. 2020     offener Tempelabend (*)
Mo., 19. Okt. 2020
Mo., 16. Nov. 2020
Mo., 14. Dez. 2020
Mo., 11. Jän. 2021
Mo., 8. Feb. 2021        offener Tempelabend (*)
Mo., 15. März 2021
Mo., 12. April 2021
Mo., 10. Mai 2021
Mo., 7. Juni 2021

Einlass ab 18:50 Uhr. Bitte pünktlich sein, die Tempeltore werden um 19 Uhr geschlossen, damit wir mit Ruhe in unser Treffen eintauchen können.

(*) Am offenen Tempelabend können alle interessierten Frauen unverbindlich teilnehmen, bevor sie sich für die gesamte Laufzeit der Tempelgruppe entscheiden. Um 18 Uhr führen wir eine Tempel-Initiation für alle Neueinsteigerinnen durch. Danach ist ein Einstieg in den Frauentempel wieder im Herbst 2021 möglich.

Ort:

Villa Klusemann (Landesmusikschule Gmunden)

Linzerstr. 38, 4810 Gmunden – Anfahrtsplan

Du kannst direkt bei der Landesmusikschule parken, beachte dabei die Tafeln mit den Regelungen der Kurzparkzone.

Sobald du die Musikschule durch den Haupteingang betrittst, wendest du dich links die Stufen hinunter, wo du direkt in einen Wartebereich mit Garderobe, Sofa und WC eintrittst. Hier ist der Treffpunkt für den Frauentempel!

Mitbringen:

:: Mund-Nasen-Schutz (Maske)
:: ggf. Handdesinfektion
:: eigene Decke / Matte und Sitzpolster

Hotline für offene Fragen:

Uli Feichtinger – 0650 / 460 4103

Anmeldung:

Unbedingt notwendig: telefonisch unter 0650 / 460 4103 oder per Email an verbindung @ weripower.at

Teilnahmebeitrag:

offener Tempelabend: 
30 Euro (25 Euro für Stamm-Yoginis*)

5er-Block für 5 Tempelabende bis 7. Juni 2021:
150 Euro (125 Euro für Stamm-Yoginis*)

gemäß §6 Abs.1 Z27 UstG von der Umsatzsteuer befreit

* Stamm-Yoginis sind Frauen, die mindestens ein Semester lang mit uns im Frauentempel praktiziert haben.